Strafen für Autofahrer in Spanien drastisch erhöht

Autofahrer in Spanien müssen seit 2008 mit drastisch erhöhten Strafen für Verkehrsvergehen rechnen. Geschwindigkeitsübertretungen und Alkoholfahrten können statt einer Geldstrafe sogar zu Freiheitsstrafen führen!

Bußgeldkatalog in Spanien

Alkohol am Steuer

Alkohol am Steuer wird mit ab 300 Euro bestraft.

Alkohol am Steuer ab 1,2 Promille

Alkohol am Steuer ab 1,2 Promille bedeutet eine Haftstrafe zwischen 3 und 6 Monaten oder gemeinnützige Arbeit zwischen 31 und 90 Tagen und/oder eine Geldstrafe in Höhe von sechs bis zwölf Monatslöhnen.

Promillegrenze in Spanien

Die Promillegrenze liegt bei 0,5; für Fahranfänger (weniger als zwei Jahre Führerschein) bei nur 0,3 Promille.

Geschwindigkeitsübertretungen

Außerhalb geschlossener Ortschaften

bei 20 km/h zu schnell:
90 Euro Strafe

80 km/h zu schnell:
Straftat! Es drohen drei bis sechs Monate Knast oder gemeinnützige Arbeit

Hinweis:
Die zulässige Höchstgeschwindigkeit auf spanischen Autobahnen liegt bei 120 Stundenkilometern.

Innerhalb von geschlossenen Ortschaften

20 km/h zu schnell:
90 Euro

60 km/h zu schnell:
Straftat! Es drohen drei bis sechs Monate Knast oder gemeinnützige Arbeit

Parkregeln in Spanien

Gelbe Linie am Fahrbahnrand

Eine gelbe Linie am Fahrbandrand bedeutet absolutes Halteverbot!

Blaue Linien am Fahrbahnrand

Hier ist Parken zeitlich erlaubt, aber nur mit Ticket (am Automat oder beim Parktplatzwächter)

Comments are closed.

nach oben